Logo von FC Dornbirn

Punktgewinn in der Oststeiermark

Am heutigen Samstag konnten die Rothosen den ersten Punkt der Saison einfahren. Gegen den SV Lafnitz Stand nach 90 Minuten ein 1:1-Unentschieden auf der Anzeigetafel.

Die einzig nennenswerte Chance in der ersten Halbzeit hatte die Janeschitz-Elf in der 43. Spielminute. Nach einem Distanzschuss von Matheus Favali landete der Ball vor den Füßen von Raul Marte. Die Leihgabe aus Lustenau versuchte es per Flachschuss auf die kurze Stange, der Lafnitzer Torwart konnte allerdings noch zur Seite abwehren.

Auch die erste Chance in der zweiten Halbzeit spielte sich vor dem Lafnitzer Tor ab. Nach einem Freistoß von der rechten Seite kam Renan fünf Meter vor dem Tor zum Kopfball. Sein Versuch verfehlte das Gehäuse allerdings knapp.

Die erste gute Chance verzeichnete das Heimteam in der 61. Spielminute, der Distanzschuss von Christian Lichtenberger streifte die Querlatte.

In der 78. Minute die Führung für die Gastgeber. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite kam Florian Sittsam frei zum Kopfball und köpfte zu 1:0 Führung ein.

In der 88. Minute hatten die Steirer die Chance die Führung auszubauen. Allerdings konnte Goalie Ospelt als letzter Mann klären.

In der fünften Minute der Nachspielzeit landet der Ball nach einem Klärungsversuch der Lafnitzer Hintermannschaft vor den Füßen von Martin Krizic. Sein Abschluss aus 25 Metern fand über die Außenstange sein Ziel im Lafnitzer Tor.

Mit dem ersten Punkt der Saison gibt Dornbirn die Rote Laterne an Kapfenberg ab.

Voriger
Nächster

Weitere Beiträge