Logo von FC Dornbirn

Remis auf der Birkenwiese

Am sechsten Spieltag der 2. Liga empfing die Janeschitz-Elf den ungeschlagenen Aufsteiger aus der Regionalliga Ost, die Vienna.

Die Gäste gingen als Favorit ins Spiel, mit dementsprechend Erwartungen gingen die Döblinger auch ins Spiel. Nach 90 Minuten endete das Spiel 0:0-Unentschieden.

Nach knapp 90 Sekunden die erste Chance für die Vienna – eine Flanke von links kommt hoch auf den zweiten Pfosten. Doch Keeper Justin Ospelt bekommt die Hände in die Höhe und verhindert das frühe 1:0 für die Wiener. Dann eine Chance für Dornbirn – am linken Flügel, nach einem wunderbaren Sololauf, setzt sich das Heim-Team gut durch. Die Flanke kommt dann auch in die Mitte, doch der Kopfball von Renan Peixoto landet nur am Tordach.

In der 19. Minute wieder die Dornbirner: Von rechts kommt eine butterweiche Flanke in die Mitte. Die Vienna in der Defensive unsortiert. Renan Peixoto löst sich, rutscht aber im entscheidenden Moment bei der Schussabgabe aus – somit hat Keeper Lukse mit diesem Ball keine größeren Probleme.

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Dornbirnern. Eine Flanke von rechts kommt super in die Mitte. Im Zentrum kommt Jan Stefanon zum Kopfball, doch Keeper Lukse kann stark parieren. Dann bricht die Schlussphase an. Es deutet nun doch schon sehr vieles auf eine Punkteteilung hin. Beide Teams kämpfen, halten das eigene Tor sauber und machen momentan in der Defensive einen soliden Eindruck.

Aufgrund der zweiten Halbzeit hätte sich Dornbirn den Sieg mehr verdient, da die Vienna nach der Pause keine einzige Torchance vorgefunden hat, das Heim-Team wiederum hat doch drei gute Chance ausgelassen. Dann plötzlich die Chance für die Rothosen auf die Führung, denn es gibt Elfmeter. Der gefoulte Lars Nussbaumer tritt selbst zum Strafstoß an, Lukse im Tor kann den Ball allerdings ganz sicher festhalten.

Schade, dass die beste Saisonleistung nicht mit 3 Punkten belohnt wurde. Erfreulich ist aber wie sich die Mannschaft entwickelt und stabilisiert. Auch die beiden Neuerwerbungen haben sich sofort mit starken Leistungen integriert!„, Thomas Janeschitz.

Aufstellung Dornbirn: Justin Ospelt – Carlos Alberto Vazquez Fernandez, Leo Mätzler, Matheus Favali Batalha, Florian Prirsch, William Rodrigues de Freitas (K) – Sebastian Santin, Lars Nussbaumer – Renan Peixoto Nepomuceno, Elvin Ibrisimovic, Jan Stefanon 

Ersatzspieler: Maximilian Lang, Lukas Parger, Martin Krizic, Raul Peter Marte, Felix Kerber, Felix Mandl, Lorenz Leopold Rusch

(Ligaportal, Mandl)

Voriger
Nächster

Weitere Beiträge