FC Dornbirn unterliegt Klagenfurt knapp mit 1:2

Für Austria Klagenfurt bleibt das Ländle ein guter Boden, die Kärntner gewinnen auch ihr viertes Saisonspiel in Vorarlberg und ziehen ins Cup-Viertelfinale ein.

Zweitligist FC Dornbirn empfing als letzter verbliebener Ländle-Club im Uniqa ÖFB-Cup im Achtelfinale Bundesligist Austria Klagenfurt.

Wimmer brachte die Gäste vom Wörthersee nach 18 Minuten im Anschluss an eine Ecke per Kopf in Front. In weiterer Folge war der Bundesligist das bessere Team, verpasste es aber das Ergebnis zu erhöhen. So kamen die Messestädter durch Renan zum Ausgleich, es war bereits der fünfte Treffer für den Offensivspieler im laufenden Pokalbewerb.

Im zweiten Durchgang fanden beide Teams Einschussmöglichkeiten vor, die besten hatten Torschütze Wimmer (69.) und Santin (70.) innerhalb von wenigen Augenblicken.

Entscheidung durch Cvetko

Der entscheidende Treffer sollte schließlich sieben Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit fallen. Cvetko bezwang Torhüter lang mit einem Flachschuss aus rund 20 Metern. Den Rothosen sollte der Ausgleich nicht mehr gelingen, es blieb schlussendlich beim knappen 1:2 aus Sicht der Janeschitz-Elf, die einen couragierten Auftritt zeigten, am Ende aber nicht dafür belohnt wurden. TT

Voriger
Nächster

Next Games!

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Das Spiel läuft!
Freitag, 11. November 2022
18:10 UHR
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Das Spiel läuft!
Freitag, xx. januar 2023
xx:xx UHR

Weitere Beiträge